Naturpunkte

Die Stiftung Erdheilungsplätze wertet die eigenen Flächen ökologisch auf. Wir machen Acker zu Wiese oder Industriebrache zu Grünfläche. Damit geben wir der Erde die Natur zurück. Beispiele findest Du bei unseren Projekten.

Der Maßstab zur Bewertung der Erdheilungsplätze sind die Naturpunkte. Die Berechnung ist an die Ermittlung der Biotopwertpunkte des Umweltbundesamtes angelehnt.

Naturpunkte werden gegen Spenden abgegeben. Die Stiftung stellt Spendenquittungen aus.

Die ökologische Aufwertung wird in Kooperation mit kompetenten Partnern, wie NABU, BUND und Klimaunternehmen durchgeführt.

Die Abnehmer und Spender der Naturpunkte sind Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen. Jeder kann sich an der ökologischen Aufwertung beteiligen.

Konto Naturpunkte

Für jeden Erdheilungsplatz wird ein Konto der Naturpunkte geführt. Das ist transparent und kann von Jedermann eingesehen werden, der Mitglied oder Spender ist und ein berechtigtes Interesse hat. Vergebene Naturpunkte werden von dem Konto abgebucht und können nicht mehr ausgeliefert werden. Jeder Naturpunkt kann also nur einmal abgegeben werden.

Neue Maßnahmen erhöhen das Punktekonto. Jeder Punkt entsteht mit ökologischen Verbesserungen und Aufwertungen des Erdheilungsplatzes.

Jeder Erwerb von Naturpunkten ist eine Spende und wird mit einer Zuwendungsbescheinigung (Spendenquittung) für die Steuererklärung dokumentiert.

Da die Stiftung Erdheilungsplätze laut Satzung keine Flächen verkaufen wird, ist eine seriöse Bilanzierung der Punkte nur einmal möglich.

Naturpunkte sammeln

Sammle Punkte für Deine einmalige oder regelmäßige Spende.
 

Naturpunkte schenken

Verschenke Punkte als Zeichen für Dein Engagement für die Mutter Erde.
 

Naturpunkte spenden

Zeige Deinen Kunden und Geschäftspartnern Dein Engagement für die Natur.